Schulhauser Max

Schulhauser Max
Glaskunst Max Schulhauser Moosauhütte 12
94258 Frauenau
Tel. 09926-180310 Telefax: 09922-502376

http://www.glaskunst-max-schulhauser.de

Eine umfassende Ausbildung und eine mittlerweile schon drei Jahrzehnte lange Berufserfahrung sind der Grundstock, auf dem die Arbeit von Max Schulhauser aufbaut. Von 1976 bis 1979 wurde er in der Glasfachschule Zwiesel zum Hohlglasfeinschleifer ausgebildet. In den folgenden Jahren war er in den Glashütten Klokotschnik (jetzt Ambiente, Zwiesel) und in Regenhütte beschäftigt. 1986 entschloss er sich, etwas Neues zu lernen, aber dem Werkstoff Glas erhalten zu bleiben. Und so machte er von 1986 bis 1988 bei Glasgraveurmeister Stefan Paukner eine Umschulung zum Glasgraveur. Als solcher war er dann bis 1993 bei der Firma Kristall Rimpler in Zwiesel tätig. In diesem Jahr wagte er den Schritt in die Selbstständigkeit und betreibt seitdem seinen eigenen Betrieb: Glaskunst Max Schulhauser. Die Angebotspalette ist wahrlich groß, doch stechen besonders die Schnupftabakgläser hervor. Seine innovativen Hochschnitte, Walzen- und Facettenschliffe zeugen von hoher Kreativität und beeindrucken selbst ausgemachte Tabakglasexperten immer wieder von Neuem. So verwundert es nicht, dass er beim Gletscherprise-Glaspreis schon fünf Mal (2002,2005,2009, 2011, 2015) zum Preisträger gekürt wurde.